3ddiaet

Wie Karl Lagerfeld mit der 3D Diät abgenommen hat und was das für dich bedeutet.

(Stoffwechseldiät) – Wer kennt ihn nicht den guten alten Karl Lagerfeld? Die meisten jedoch werden die Modeikone rank, schlank und fast schon dürr in Erinnerung haben. Das war jedoch nicht immer so. Der gute Mann war einst recht wohlgenährt und weit entfernt von der von ihm selbst propagierten Modelfigur.

Da ich keine Rechte an seinen Bildern habe, kann ich leider kein Bild posten. Aber Tante Google ist da deutlich auskunftsfreudiger. Mittels der sogenannten 3D Diät hat Karl Lagerfeld über 40 Kilo in knapp 13 Monaten abgespeckt und wie man unschwer erkennen kann, auch bis zum heutigen Tage nicht wieder draufgelegt.

Was macht also die 3d Diät so erfolgreich und vor allem – ist sie auch alltagstauglich, für jeden geeignet und gesund?

Wer hat die 3D Diät erfunden?

Nicht die Schweizer waren es, sondern der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat die 3D Diät, auch als Spoonlight-Programm bekannt, konzipiert. Grundsätzlich sollte diese Diät die oberen Zehntausend ansprechen. Die Reichen und Schönen sollten ihren teuren Lebensstil mit Hummer und Kaviar aufrechterhalten können. Gleichzeitig war es natürlich immens wichtig, das die 3D Diät nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen kann – am besten natürlich unter der Aufsicht von dem lieben Houdret.

So geschah es dann auch, dass Karl Lagerfeld sich in die Hände von Dr. Houdret begab und nach 13 Monaten ein wirklich beeindruckendes Ergebnis vorweisen konnte.

Dieser Erfolg öffnete natürlich Tür und Tor für eine millionenschwere Einnahmequelle. Nachdem die Diät so erfolgreich war für Karl Lagerfeld veröffentlichten Karl und sein Arzt ein entsprechendes Buch über die 3D Diät. Eine bessere Werbefigur als Karl Lagerfeld kann man sich für ein Diätprogramm nicht vorstellen, oder?

Woher hat die 3d Diät ihren Namen?

Wer nun vermutet, dass die 3D Diät ihren Namen aufgrund einer dreidimensionalen Sichtweise hat, den muss ich leider enttäuschen. Die 3D Diät hat ihren Namen aus den 3 x D, die für Designer, Doktor und Diät stehen. Auch im Namen wird also noch mal deutlich, dass die Diät nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.

Was darf man während der 3D Diät essen?

Wenn du glaubst, dass du bei der Stoffwechseldiät schon auf vieles verzichten musst, so täuscht du dich gewaltig. Die 3D Diät treibt den Verzicht auf die Spitze. Grundsätzlich ist auch die 3D Diät eine kohlenhydratarme Ernährung und konzentriert sich auf die Zufuhr von Proteinen. Der größte Teil der Lebensmittel besteht aus:

  • Fisch & Meeresfrüchte,
  • Mageres Fleisch,
  • Eier & Quark,
  • Geflügel.

Erst zum Ende der 3D Diät werden die Zügel etwas gelockert und es ist auch Obst und Vollkornbrot erlaubt.

Wie ist die 3D Diät aufgebaut?

Auch die 3D Diät ist eine Dreiphasendiät. Die einzelnen Stufen unterscheiden sich nicht nur in der Aufnahme der erlaubten Lebensmittel, sondern auch in der Höhe der Kalorienzufuhr. Während der Diät ist Sport nicht erlaubt und die Kontrolle durch den Arzt zwingend erforderlich.

3D Diät – Phase 1

Phase eins ist auch die strengste Phase dieser Diät. Diese Phase dauert ca. drei Wochen, wie es auch bei der Stoffwechseldiät der Fall ist, jedoch darf man hier nur bestimmte Gemüsesorten und ein besonderes Proteinpulver zu sich nehmen. Die tägliche Kalorienzufuhr in Phase eins liegt bei ca. 800 kcal täglich. In dieser Zeit gilt es sich hauptsächlich von grünem Gemüse zu ernähren. Zum Beispiel Rosenkohl, grüne Paprika, Spargel oder Brokkoli. Zudem ist es sehr wichtig, mindestens ein bis 2 l Wasser täglich zu trinken. Auf Mineralwasser sollte verzichtet werden, da die Gase den Magen dehnen.

3D Diät – Phase 2

Auch in dieser Phase werden Kohlenhydrate fast vollständig gemieden. Jedoch darf jetzt neben dem Proteindrink und dem Gemüse auch Lebensmittel wie Quark, Fisch, Eier oder Geflügel gegessen werden. Jedoch besteht das Frühstück und das Abendessen jeweils aus einem Proteinshake. Die tägliche Kalorienzufuhr liegt bei maximal 1200 kcal. Phase zwei wird mehrere Monate durchgeführt.

3D Diät –Phase 3

Wer Phase zwei unbeschadet überstanden und sich nicht das Leben genommen hat aufgrund der Selbstgeißelung darf sich nun über mindestens drei Hauptmahlzeiten am Tag freuen. Insgesamt dürfen jetzt bis zu 1600 kcal aufgenommen werden und auch Kohlenhydrate in Form von Vollkornbrot oder Obst sind erlaubt. Ferner gilt es auch in Phase drei während der 3D Diät täglich seine Proteindrinks zu trinken. Auch die dritte Phase dauert mehrere Monate.

Weiteres zu den Phasen der 3D Diät

grundsätzlich gilt es während der ganzen Zeit der 3-D Diät Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Die Nahrungsergänzungsmittel sind eine Mischung aus Appetithemmern, Vitaminen, Mineralstoffen, Stoffwechselanreger und Aufputscher, um einer möglichen Müdigkeit entgegenzuwirken. Alleine die Kosten der Nahrungsergänzungsmittel, die natürlich nur exklusiv über den Erfinder der Diät bestellt werden können, belaufen sich auf über 500 € monatlich. Die Kosten für die entsprechenden, teilweise luxuriösen, Lebensmittel müssen noch hinzugerechnet werden.

Das Fazit zur 3D Diät

Wie eingangs bereits erwähnt ist die 3-D Diät eher auf die Schönen und Reichen zugeschnitten. Die Kosten für Nahrungsergänzungsmittel sind immens und der Aufwand durch die Betreuung eines Arztes steht in keinem Verhältnis.

Zudem wird diese Diät von einem normalen Hausarzt sicherlich nicht betreut werden. Hier würden einem also noch zusätzliche Kosten für eine persönliche Betreuung entstehen. So kann diese Diät schnell mehrere 1000 € kosten. Zwar sind die Erfolge dieser Diät unbestreitbar, jedoch handelt es sich hier um eine sehr restriktive Ernährungsform über viele Monate hinweg.

Die Stoffwechseldiät im Vergleich ist eindeutig kostengünstiger und auch für den Normalbürger, ohne Probleme durchzuhalten. Zwar werden auch hier Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen, diese Kosten jedoch nur ein Bruchteil und sind überall zu erhalten. Zudem muss man sich bei der Stoffwechseldiät nur 21 Tage in einer strengen Phase zusammenreißen und kann während dieser Zeit schon wunderbare Erfolge erzielen.

Ich persönlich ziehe die Stoffwechseldiät mit einer anschließenden moderaten Low-Carb Ernährung der 3D Diät eindeutig vor.

Leave A Response

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

* Denotes Required Field