alkoholstoffwechselkur

Warum Du keinen Alkohol während der Stoffwechselkur trinken solltest

(Stoffwechseldiät) – während einer Reduktionsdiät fallen immer wieder bestimmte Lebensmittel und Lebensmittelgruppen durch das Raster. Auch bei der Stoffwechselkur ist das nicht anders. Insbesondere bei den klassischen Genussmitteln muss man Einschnitte hinnehmen und sollte zumindest während der ersten 21 Tage auf Genussmittel komplett verzichten. Warum Du während der Stoffwechselkur keinen Alkohol trinken solltest erfährst Du im folgenden Artikel.

Alkohol enthält viele Kalorien.

Reiner Alkohol ist eine echte Kalorienbombe. Mit sagenhaften sieben Kalorien pro Gramm in seiner Reinform ist Alkohol ein echter Dickmacher. Da wir natürlich keinen reinen Alkohol trinken, ist es sicher interessanter zu sehen, wie sich die bekannteres Alkoholsorten so machen. Werfen wir also einen Blick auf die Kalorien der einzelnen alkoholischen Getränke.

  • Ein Glas Bier (300 ml) enthält ca. 130 kcal,
  • Eine Flasche Alcopop (Referenz Rum-Breezer) enthält ca. 187 kcal,
  • Ein Glas Rotwein (100 ml) enthält ca. 67 kcal,
  • Ein Glas Wodka-Lemon (200 ml) punktet mit 136 kcal,
  • Ein Glas Sekt mit 100 ml Inhalt hat ca. 80 kcal.

Da wir in der Regel jedoch nicht bei einem Glas Alkohol bleiben, summieren sich die Kalorien recht schnell. Zudem enthält Alkohol keinerlei Mehrwert für deine Nährwertaufnahme. Warum also solltest Du dein Kalorienbudget mit Alkohol belasten?

Doch die Anzahl der Kalorien von Alkohol ist noch das kleinste Problem, wie der nächste Punkt verdeutlicht.

Alkohol regt den Appetit an.

Als wenn es nicht genug ist, das Alkohol mit einer Menge an Kalorien punktet – nein wir wollen beim Genuss von Alkohol auch noch mehr essen. Das Problem an der Sache ist, unser Gehirn verlangt nicht nach Obst und Salat, sondern nach deftigem Essen.

Ich bin mir sicher auch Du bist schon am Imbissstand oder bei einer bekannten Fast-Food-Kette gelandet, nach dem Genuss von Alkohol. Der Grund hierfür ist ganz einfach. Alkohol sorgt dafür, dass das Gehirn durch den Alkohol mit verschiedenen Hormonen bombardiert wird und so ein Hungergefühl auslöst. Zudem entsteht durch den Alkoholgenuss eine Unterzuckerung im Gehirn. Das Gehirn sendet also die Botschaft aus: „Füttere mich“.

Alkohol hemmt die Fettverbrennung.

Nicht nur, das Alkohol viele Kalorien hat und uns zum Essen treibt, nein zum Kompott wird durch Alkohol auch noch die Fettverbrennung auf Null gesetzt. Und dieser Effekt bleibt so lange bestehen, bis der Körper den Alkohol abgebaut hat. Warum das so ist? Ganz einfach. Alkohol ist für den Körper schlicht ein Gift. Und da der Körper bestrebt ist Gifte sofort abzubauen, legt er seine ganze Konzentration darauf. Der Fettstoffwechsel wird gestoppt und die überschüssigen Kalorien landen auf Hüfte und Bauch.

Alkohol dehydriert deinen Körper.

Insbesondere nach einer sehr feuchten Nacht wirst Du sicher schon mit leichten Kopfschmerzen oder sogar einem ganz fiesen Kater aufgewacht sein. Das liegt einfach daran, dass Alkohol deinem Körper Wasser entzieht. Der Grund ist, dass im Hypothalamus die Ausschüttung des Hormons Vasopressin  verringert wird. Dieses Hormon ist unter anderem dafür zuständig, das eine Regulierung des Wasserhaushaltes über die Niere erfolgt.

Hast Du einen Mangel an dem Hormon Vasopressin, so beginnen deine Nieren vermehr Wasser auszuscheiden. Eine latente Dehydrierung ist die Folge. Zudem werden durch den starken Wasserverlust auch wichtige Minerale aus deinem Körper geschwemmt. All das ist schon während einer normalen Ernährung kontraproduktiv. Während einer Stoffwechselkur ist das jedoch eine absolute Katastrophe.

Alkohol im Allgemeinen

Alkohol topediert deinen Abnehmerfolg auf vielfältige Weise. Dein Schlaf wird unruhiger, dein Muskelaufbau wird gehemmt und bei übermäßigem Konsum geht es einem auch noch schlecht am nächsten Tag. Insgesamt spricht also alles dafür, Alkohol während einer Stoffwechselkur zu vermeiden. Jedoch sollte man auch nach einer Stoffwechselkur den Genuss von Alkohol auf ein Minimum reduzieren.

Was ist, wenn ich doch Alkohol getrunken habe?

Wenn Du während der ersten 21 Tage deiner Stoffwechselkur am Honigtopf genascht hast, solltest Du die Stoffwechselkur konsequent von vorne beginnen. Sind wir ehrlich, 21 Tage sind keine lange Zeit und wer wirklich abnehmen will und einen gesünderen Lebenswandel anstrebt, sollte in dieser Zeit keine Ausreden finden sich doch mal einen zu gönnen.

Nach den ersten 21 Tagen, kann auch mal – und die Betonung liegt auf mal – ein Glas Wein oder Bier getrunken werden. Alles in Maßen ist dann erlaubt. Schließlich wollen wir ja auch ein Stück weit leben und uns nicht ständig geißeln.

Leave A Response

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

* Denotes Required Field