Die 17 Tage Diät

Die 17 Tage Diät von Dr. Mike Moreno – Warum der Name nicht das verspricht was er hält und was daran der Vorteil ist.

(Stoffwechseldiät) – Das Wichtigste gleich am Anfang. Auch wenn der Name der 17 Tage Diät vermuten lässt, dass es sich hier um eine sogenannte Crash Diät handelt, so sei gleich gesagt, dass dem nicht der Fall ist.

Die 17 Tage Diät wurde als dauerhaftes Ernährungskonzept entworfen und teilt sich in vier verschiedene Phasen ein, welche eben genau diese 17 Tage jeweils andauern.

Eine Ausnahme der 17 Tage bildet die letzte Phase der 17 Tage Diät, welche dann dauerhaft ist und einen das ganze Leben im Idealfall begleiten soll. Das Konzept dieser Diät ist vollwertig und basiert wie mittlerweile viele Diäten auf einer Low-Carb Ernährung bzw. auf eine allgemeinen Reduzierung der Kohlenhydrate.

Allgemeines zur 17 Tage Diät

Die 17 Tage Diät ist erneut eine Diät aus den USA und wurde von Dr. Mike Moreno entwickelt. Dr Moreno ist Mediziner und hat an der University of California at Irvine und an der Hahnemann Medical School  studiert.

Seine 17 Tage Diät ist mittlerweile in verschiedenen Bestsellerlisten, wie zum Beispiel bei der New York Times, auf Position 1 positioniert. Zudem genießt die Diät in den USA einen sehr guten Ruf, wenn man nicht sogar von einem Hype sprechen kann.

Auch wenn es sich bei der 17 Tage Diät um ein dauerhaftes Ernährungskonzept handelt und nicht um eine kurzfristige Reduktionsdiät, so muss man auch bei der 17 Tage Diät einige Grundregeln einhalten, um zum Erfolg zu kommen.

Bei der 17 Tage Diät gilt es jeden Tag nach dem Aufstehen ein Glas heißes Zitronenwasser zu trinken aus frisch gepressten Zitronen. Neben dem Glas Zitronenwasser muss man zweimal täglich Probiotika zu sich nehmen. Die Probiotika sollen dabei die allgemeine Gesundheit fördern und für eine gesunde Darmflora sorgen.

Probiotika beugen Verstopfungen vor und fördern die Verdauungstätigkeit. Zudem wird vermutet das Probiotika Allergien vorbeugen und das Immunsystem im Allgemeinen stärken. Viele der gesundheitlichen Vorzüge von Probiotika sind noch nicht erforscht und vieles steckt in diesem Bereich noch in den Kinderschuhen.

Bei Probiotika handelt es sich entweder um Hefepilze oder Bakterien, die in Produkten wie.

  • Buttermilch,
  • Kefir,
  • Joghurt oder
  • anderen milchsauren Produkten 

zu finden sind. Einige Produkte werden von den Lebensmittelherstellern auch künstlich mit Probiotika versetzt, um so dem Produkt werbewirksam eine gesundheitliche Wirkung zu geben.

Neben der Einnahme von Zitronenwasser und Probiotika gilt es bei der 17 Tage Diät täglich mindestens 2 Liter Mineralwasser zu trinken.

Bausteine der einzelnen Phasen der 17 Tage Diät

Jede einzelne Phase der 17 Tage Diät zielt auf einen anderen gesundheitlichen Bereich ab und soll den Körper auf verschiedenen Ebenen auf ein gesundes Niveau anheben. Jeder Baustein soll dabei die Funktionsweise des Körpers bereits in wenigen Wochen verbessern und so für ein verbessertes Wohlbefinden sorgen.

Die Bausteine respektive Phasen während der 17 Tage Diät lauten entsprechend: Sanieren, Renovieren, Restaurieren und Umgestalten. Während allen Phasen ist eine gesunde und nachhaltige Ernährung sowie eine regelmäßige körperliche Betätigung unabdingbar.

Regeln für alle vier Phasen der 17 Tage Diät.

Wenn Du dich auf die 17 Tage Diät einlässt und diese Diät dein ganzes Leben lang beherzigen möchtest, kommst Du um eine allgemeine Verhaltensänderung nicht herum. Unter anderem sind bei der 17 Tage Diät sämtliche Fertigprodukte tabu.

Zudem basiert die 17 Tage Diät auf einer hohen Zufuhr von Proteinen, dafür wenig Kohlenhydrate und wenig Fett. Die 17 Tage Diät geht also in die Richtung Low Carb High Protein und nicht, wie auch sehr populär, in Richtung Low Carb High Fat.

Neben den bereits erwähnten zwei Portionen Probiotika am Tag, gilt es zudem zwei Portionen Obst zu verzehren. Hier muss man jedoch darauf achten nur zuckerarme Obstsorten, wie bestimmte Beeren, zu essen. Daneben steht sehr viel Gemüse auf dem Speiseplan und zu jeder Hauptmahlzeit sollte eine Tasse grüner Tee getrunken werden.

Sollte man nach den ersten drei Phasen mit seinem Gewicht noch nicht glücklich sein, so kann man vor Eintritt in die letzte Phase die ersten drei Phasen zyklisch wiederholen. Die letzte Phase ist für die Erhaltung des Zielgewichtes zuständig.

17 Tage Diät – Phase 1 (Anheizen)

In der ersten Phase darfst Du dich von Gemüse und Proteinen ernähren so viel Du magst. Auch Obst steht in der ersten Phase auf dem Speiseplan. Jedoch gilt es zu beachten, das Obst nur bis um 14 Uhr erlaubt ist und grundsätzlich zuckerarm sein soll. Zudem sind nur 2 Portionen am Tag erlaubt.

Die beiden Portionen Probiotika mit jeweils 180 ml sind neben dem Zitronenwasser obligatorisch. Zudem soll man 1-2 EL gesunde Fette zu sich nehmen, viel Trinken und mindestens 2 x 17 Minuten Bewegung einbauen.

Erlaubte Nahrungsmittel in der ersten Phase der 17 Tage Diät sind unter anderem:

  • Mageres Fleisch (Putenbrust, Hähnchen)
  • Eier (Entweder 2 Eier oder 4 Eiweiß).
  • Fisch (Zander, Barsch, Scholle, Lachs, Thunfisch in Wasser).
  • Gemüse (In allen Variationen. Blumenkohl, Paprika, Grünkohl, Auberginen, Blattsalat, Zucchini, Algenblätter, Chinakohl und und und.)
  • Obst (An die zwei Portionen Regel denken: Organgen, Beeren, Äpfel, Pflaumen, Zitrusfrüchte usw.)
  • Joghurt, Hüttenkäse, Kefir, Buttermilch
  • Leinöl, Olivenöl, Kokosöl 

Grundsätzlich hat man also eine große Auswahl an Lebensmitteln und kann die erste Phase der 17 Tage Diät gut überstehen.

Die zweite Phase der 17 Tage Diät (Aktivierung)

In der zweiten Phase wird die Auswahl der Lebensmittel gesteigert und der Speiseplan noch einmal etwas abwechslungsreicher. Interessant ist hier, dass die Phase 2 nicht durchgängig durchgeführt wird, sondern im Tageswechsel mit der Phase 1.

Das bedeutet an einem Tag führst Du die Phase 2 durch, am nächsten Tag achtest Du auf die Lebensmittel der Phase 1.

Für Phase 2 gilt im Grunde das gleiche wie für Phase 1, jedoch sind hier nun neben den bekannten Lebensmitteln aus Phase 1 auch stärkehaltige Lebensmittel erlaubt. Dazu gehören unter anderem

  • Bulgur
  • Amaranth
  • Haferkleie
  • Sojabohnen
  • Vollkornreis
  • Kichererbsen
  • Kidneybohnen
  • Erbsen
  • Linsen
  • Langkornreis 

Ferner darfst Du auch stärkehaltiges Gemüse, wie zum Beispiel Kartoffeln oder Gartenkürbis, in deiner Ernährung aufnehmen. Auch Meeresfrüchte sind nun erlaubt und Fleisch vom Rind, Schwein, Lamm oder Kalb sind in der fettarmen Variante möglich.

17 Tage Diät Phase 3 – Das Austarieren

Wie bereits beim Eintritt in Phase 2, werden auch in Phase 3 die jeweiligen vorherigen Phasen übernommen und im Tageswechsel durchgeführt. Das Ziel ist es, gesunde und ausgewogene Essgewohnheiten zu entwickeln. Zudem soll man so noch mehr auf seinen Körper hören und ständig dazulernen.

Der allgemeine Gewichtsverlust reduziert sich ab Phase 3. Dafür ist die Bandbreite an erlaubten Lebensmitteln auch größer. Nun darfst Du neben den Lebensmitteln aus Phase 1 & 2 auch kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Nudeln oder sogar Alkohol zu dir nehmen. Jedoch nur in geringen Mengen und in Maßen.

In Phase 3 sollte die Bewegung täglich bis zu 60 Minuten betragen um aeroben Bereich. Die Nahrungsaufnahme sollte gestoppt werden, wenn man satt ist und ein Essen aus Appetit sollte grundsätzlich nicht mehr erfolgen.

Wer nach Beendigung der Phase 3 sein Wunschgewicht noch nicht erreicht hat, kann nun verschiedene Möglichkeiten in Betracht ziehen.

  • Erneuter Eintritt in Phase 1 mit anschließender Phase 2 & 3
  • Wiederholung von Phase 2 & 3
  • Phase 3 durchführen bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Je nach gewünschter Wahl kann der Zyklus bis zum Erreichen des Wunschgewichtes regelmäßig wiederholt werden.

17 Tage Diät – Phase 4 (Ankommen)

Die vierte Phase gilt, wie in anderen Diäten mit verschiedenen Phasen, als Erhaltungsphase. Hier sollte man sich nun so gut mit dem eigenen Körper und der Ernährung auskennen, das man sich dauerhaft und gesund ernähren kann.

Das Gewicht sollte sich, bis auf geringe Schwankungen, stabil zeigen. Alle Regeln sollten in den Tagesablauf eingebunden und verinnerlicht sein. An 5 Tagen der Woche wählst Du Lebensmittel aus den ersten drei Phasen aus. Die Nahrungsaufnahme sollte moderat und kontrolliert durchgeführt werden.

Dafür darfst Du an 2 Tagen hintereinander auch einmal über die Stränge schlagen. Jedoch solltest Du dich an den beiden Tagen nicht hemmungslos überfressen, sondern einfach sinnvoll und moderat sündigen.

Für die meisten sind die beiden Tage sicher am Wochenende am sinnvollsten. Du kannst dir die beiden Tage aber auch frei wählen. Sie sollten nur am Stück sein und nicht gesplittet werden.

Die 17 Tage Diät – Das Fazit

Die 17 Tage Diät ist für alle zu empfehlen, die nicht nur schnell abnehmen wollen, sondern auch gleichzeitig ihre Ernährung umstellen wollen. Grundsätzlich kann man hier also Parallelen zur Stoffwechseldiät ziehen. Auch bei der Stoffwechseldiät gibt es verschiedene Phasen mit dem Ziel des schnellen und dauerhaften Gewichtsverlustes mit anschließender dauerhaften Ernährungsumstellung.

Jedoch ist die 17 Tage Diät deutlich komplexer aufgebaut und hat einiges an Regeln, die es zu Beachten gilt. Dafür muss man jedoch keine Kalorien zählen und hat in den verschiedenen Phasen eine große Auswahl an Lebensmitteln.

Sport respektive regelmäßige Bewegung und ein gesunder Lebensstil ist aber auch bei der 17 Tage Diät eine wichtige Grundlage. Wer also nicht bereit ist dauerhaft gesund zu leben, dem wird auch diese Diät langfristig nicht viel helfen.

Die 17 Tage Diät ist auf jeden Fall eine Alternative zur Stoffwechseldiät und kann sehr gut in den Alltag integriert werden. Die Ernährung ist vollwertig und damit auch sehr gesund. Nahrungsergänzungsmittel werden bei der 17 Tage Diät nur selten hinzugezogen.

Wer sich näher mit der 17 Tage Diät befassen will, dem empfehle ich das entsprechende Buch zur Diät. Dort findest Du nicht nur verschiedene Rezepte für die jeweiligen Phasen, sondern wirst auch sehr kurzweilig unterhalten.

Das Buch ist mit 8,99 Euro recht günstig angesetzt und kann im Notfall bei Nichtgefallen über Amazon auch wieder zurückgesendet werden. Wie bei jeder Diät ist auch die 17 Tage Diät nicht von negativen Kritiken befreit.

Schließlich ist abnehmen etwas sehr individuelles und jeder muss für sich die passende Ernährung und Strategie herausfinden. Ich empfehle dir einfach mal reinzuschauen und dir deine eigene Meinung zur 17 Tage Diät zu bilden.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß und hoffe, dass Du deine Ziele erfolgreich in Angriff nehmen kannst.

Leave A Response

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

* Denotes Required Field